Oberalppass: 
Andermatt - Nätschen - Oberalppass - Sedrun - Disentis/Mustér

Bf Andermatt

Blick auf Andermatt

Autozug über den Oberalppass im Winter verlässt Andermatt

oberhalb der Ortschaft Andermatt

Streckenverlauf zwischen Andermatt und Nätschen

auf dem Weg hinauf nach Nätschen, im Hintergrund Hospental im Urserental

auf dem Weg hinab nach Andermatt, im Hintergrund Hospental im Urserental

zwischen Andermatt und Nätschen, im Hintergrund Hospental im Urserental

zwischen Andermatt und Nätschen, Brücke über die Oberalp-Passstraße

Streckenverlauf zwischen Andermatt und Nätschen

Winterlandschaft zwischen Andermatt und Nätschen, Blick ins Urserental

Haltepunkt Nätschen

Streckenverlauf zwischen Nätschen und Oberalppass

Fahrleitungsmasten aus Holz zwischen Nätschen und Oberalppass

Winterlandschaft zwischen Nätschen und Oberalppass

Schneeschutzgalerie nahe dem Bf Oberalppass mit dem Urner Wappen

Streckenverlauf neben dem Oberalpsee, im Hintergrund Bf Oberalppass

Zugbegegnung am Bf Oberalppass, im Vordergrund der Oberalpsee

Zugbegegnung am Oberalppass

Kapelle "Sontga Brida" neben der Strecke zwischen Oberalppass und Dieni

Val Giuf-Viadukt zwischen Dieni und Rueras

Val Giuf-Viadukt, im Hintergrund Haltepunkt Dieni

Val Giuf-Viadukt, im Hintergrund Gegenzug am Haltepunkt Dieni

Haltepunkt Rueras

Val-Strem-Viadukt zwischen Rueras und Sedrun

Bf Sedrun

Bf Sedrun

oberhalb von Sedrun

Val-Bugnei-Viadukt zwischen Sedrun und Budgnei

Val-Bugnei-Viadukt zwischen Sedrun und Budgnei

Val-Bugnei-Viadukt zwischen Sedrun und Budgnei

Haltepunkt Bugnei

ehemaliger Abzweig zur Gotthard-Basistunnel-Baustelle in Las Rueras bei Sedrun

Zugbegegnung am Bf Mompé Tujetsch

Zugbegegnung am Bf Mompé Tujetsch

Zugbegegnung am Haltepunkt Segnas

Val-da-Cuox-Viadukt zwischen Segnas und Acla da Fontauna

Val-da-Cuox-Viadukt zwischen Segnas und Acla da Fontauna

Haltepunkt Acla da Fontauna, im Hintergrund das Kloster Disentis

Endbahnhof Disentis/Mustér

Endbahnhof Disentis/Mustér

Haltepunkt Nätschen: 
Vergleich 2017 / 2018

Die bestehende Haltestelle zur Erschließung des Skigebiets Andermatt-Nätschen wurde im Sommer 2017 durch eine neue Haltestelle, die etwas tiefer liegt, ersetzt. Dazu musste auch die Streckenführung angepasst werden.
Hier ein Vergleich der örtlichen Begebenheiten zwischen 2017 und 2018. Auf ein 2017er Bild folgt jeweils die Ansicht aus 2018, die möglichst aus der selben Perspektive aufgenommen wurde, soweit es das Gelände zuließ.


2017 - links oben die alte Haltestelle Nätschen

2018 - rechts unten die verlegte Trasse

2017 - die alte Haltestelle Nätschen

2018 - die Gleise sind bereits entfernt

2017 - die alte Haltestelle Nätschen

2018 - die Gleise sind bereits entfernt

2017 - die alte Haltestelle Nätschen

2018 - die Gleise sind bereits entfernt

2017 - der neue Haltepunkt ist noch in Bau

2018 - der neue Haltepunkt ist in Betrieb

2017 - links oben die alte Haltestelle, in der Mitte Arbeiten an der neuen Trasse

2018 - neue Trasse ist in Betrieb

nach oben